AGB 2017-05-04T18:08:46+00:00

AGB

Dies sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der:
Harry Haag eK
Ulmenweg 2

87779 Trunkelsberg

Tel. 08331 / 2447
Fax 08331 / 84168

eMail: info@harryhaag.de

USt-Ident.Nr.: DE 129051726
Steuernummer: FA138/224/00145
Handelsregister: HRA 8353

1.1
Kunden im Sinne der hier vorliegenden AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Verbraucher im Sinne der AGB ist jede natürliche Person, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die zu einem Zweck handelt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Unternehmer im Sinne der AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.2
Allen Verträgen, auch wenn der Kunde über das Internet oder mittels anderer Fernkommunikations­mittel mit der Firma Harry Haag abschließt, liegen ausschließlich diese AGB zugrunde. Der Kunde erkennt diese mit seiner Bestellung bzw. mit seiner Gebotsabgabe bei Internet-Auktionen ausdrücklich an.

Die AGB gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und der Firma Harry Haag. Sie gelten gegenüber Unternehmern auch für alle künftigen Geschäftsbe­ziehungen, selbst wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden; maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

1.3.
Von den hier vorliegenden AGB abweichende, diesen entgegenstehende oder sie ergänzende Geschäftsbedingungen werden – selbst bei Kenntnis – nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

2.1.
Die schriftlich, fernmündlich oder per Email erteilten Bestellungen des Kunden sind Angebote, an die der Kunde grundsätzlich eine Woche gebunden ist. Der Vertrag kommt durch Auftragsbestätigung oder Übersendung bzw. Übergabe der Ware innerhalb dieser Wochenfrist zustande.

Bei Internet-Versteigerungen oder sonstigen Verkäufen gegen Höchstgebot vollzieht sich der Vertragsabschluss automatisch mit dem jeweils Höchstbietenden beim Ende der Auktion. Hinsichtlich des Vertragsabschlusses bei Internet-Auktionen gelten für den Kunden die dort einsehbaren AGB’s der jeweiligen Auktions-Häuser.

2.2.
Die Angebote der Firma Harry Haag stehen unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Selbstbelieferung und Verfügbarkeit der Ware, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wurde. Bei Lieferverzögerungen wird der Kunde unverzüglich informiert.

Eine Lieferunmöglichkeit oder Nichteinhaltung von Lieferterminen wegen gänzlicher oder teilweiser Nichtverfügbarkeit der Ware berechtigt den Kunden nach fruchtlosem Ablauf einer angemessenen Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall wird die Zahlung des Kunden unverzüglich rückerstattet. Schadensersatzansprüche, bei nicht Lieferung der Firma Harry Haag, sind ausgeschlossen.

2.3.
Farbabweichungen von Vorlagen, Mustern oder Originalen zur Lieferung bleiben im Rahmen des für den Kunden zumutbaren vorbehalten.

Verbrauchern steht – bei Anwendbarkeit der Vorschriften über Fernabsatzverträge – in Bezug auf die gekauften Artikel ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der folgenden Belehrung zu:

3.1. Widerrufsrecht

Als Verbraucher im Sinne von § 13 BGB können Sie ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der bestellten Sachen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Bei der Lieferung von Waren beginnt die Frist nicht vor dem Tage des Wareneingangs beim Kunden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Firma Harry Haag

Ulmenweg 2, 87779 Trunkelsberg

Tel. 08331 / 2447; Fax 08331 / 84168

eMail: Info@harryhaag.de

3.2. Ausschluss des Widerrufsrechts

– bei Waren, die nach den speziellen Wünschen des Kunden gefertigt wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind.
– bei Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

3.3. Widerrufsfolgen

3.3.1. 
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren.

3.3.2. 
Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

3.3.3.
Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden an Harry Haag, Ulmenweg 2, 87779 Trunkelsberg.

3.3.4
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.

3.3.5.
Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 40 Euro beträgt, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht, oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

4.1.
Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Eine Korrektur offensichtlicher Irrtümer bleibt der Firma Harry Haag vorbehalten. Alle Preise sind in EURO angegeben. Die angegebenen Preise gelten nur für den einzelnen Auftrag, Nachbestellungen gelten als neuer Auftrag.

4.2.
Sofern nicht etwas anderes vereinbart ist, gelten sämtliche Preise ohne Verpackung, Fracht, Porto und Versicherung. Bei der Versendung der bestellten Artikel fallen deshalb zusätzlich Liefer- und Versandkosten an.

4.3.
Verlangt der Kunde ausdrücklich eine (Transport-) Versicherung oder ist eine solche aufgrund der weiteren Vertragsbedingungen vorgesehen, ist die Firma Harry Haag berechtigt, die dadurch bedingten Mehrkosten dem Kunden gesondert in Rechnung zu stellen.

5.1.
Der Kunde verpflichtet sich, alle Beträge spätestens 14 Tage nach Ende der Auktion bzw. nach Erhalt der Zahlungsaufforderung ohne Abzug zu zahlen; maßgeblich ist der Eingang des Betrages bei der Firma Harry Haag.

5.2.
Fachhändler können nach den Einheitsbedingungen der deutschen Textilindustrie bezahlen,
maßgeblich sind die Zahlungsbedingungen auf der Auftragsbestätigung oder der Rechnung
des jeweiligen Auftrages.

5.3.
Sollte der Kunde in Zahlungsverzug geraten, verpflichtet sich der Kunde zum Ersatz aller Kosten, Spesen und Barauslagen, die der Firma Harry Haag durch zweckentsprechende Verfolgung deren Ansprüche entstehen. Zu den Kosten der Forderungseinziehung gehören, unbeschadet einer prozessrechtlichen Kostenersatzpflicht auch alle außergerichtlichen (tarifmäßigen) Kosten eines konzessionierten Inkassoinstitutes und eines beauftragten Rechtsanwaltes.

6.1.
Der Versand der Ware erfolgt ausschließlich gegen Vorkasse, in der Regel innerhalb von 5 Tagen nach Zahlungseingang. Bei etwaigen Verzögerungen wird der Kunde von der Firma Harry Haag unterrichtet. Andere Lieferzeiten und Zahlungsbedingungen werden über eine Auftragsbestätigung der Firma Harry Haag mitgeteilt.

6.2.
Für den Fall, dass die Firma Harry Haag die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen, Streik) nicht erbringen kann, ist die Firma Harry Haag für die Dauer der Hinderung von der Leistungspflicht befreit. Der Kunde wird unverzüglich über das Leistungshindernis informiert. Ist der Firma Harry Haag die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In diesem Fall wird dem Kunden der Kaufpreis unverzüglich rückerstattet.

6.3. 
Der Kunde versichert, die richtige und vollständige Lieferanschrift angegeben zu haben. Sollte es aufgrund fehlerhafter Adressdaten zu zusätzlichen Kosten bei der Versendung kommen – etwa erneut anfallende Versandkosten -, so hat der Kunde diese zu ersetzen.

6.4.
Der Kunde erhält die Ware nach Möglichkeit in einer einzigen Sendung; Teillieferungen sind jedoch zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind. Dadurch zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten übernimmt der Kunde.

6.5
Eine Über- oder Unterlieferung von 10 % der vereinbarten Liefermenge, bei spezielle für den Kunden angefertigte Ware, ist vom Kunden zu akzeptieren und ab zu nehmen.

6.6.
Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache mit der Übergabe an diese selbst oder eine empfangsberechtigte Person, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson über.

6.7.
Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache stets mit der Übergabe der Ware auf den Verbraucher über.

6.8.
Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde in den Verzug der Annahme gerät.

7.1.
Im Fall von Transportschäden verpflichtet sich der Kunde, diese der Firma Harry Haag unverzüglich zu melden. Bei der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegenüber dem betreffenden Transportunternehmen bzw. einer Transportversicherung wird der Kunde die Firma Harry Haag nach besten Kräften unterstützen.

7.2.
Der Kunde verpflichtet sich, dem Transportunternehmen einen Verlust oder eine Beschädigung der Ware unmittelbar bei Ablieferung anzuzeigen, soweit dies äußerlich erkennbar ist; die Verpackung ist aufzubewahren. Ist der Verlust oder die Beschädigung äußerlich nicht erkennbar, hat der Kunde dies binnen sieben Tagen nach Ablieferung dem Transportunternehmen und der Firma Harry Haag anzuzeigen.

Sollte im Ausnahmefall eine Lieferung nicht gegen Vorkasse erfolgen, bleibt die gelieferte Ware gegenüber Verbrauchern bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises, gegenüber Unternehmern bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung Eigentum der Firma Harry Haag. Vor Eigentumsübergang ist der Kunde zu Verfügungen über die Ware nicht berechtigt. Der Kunde hat die Firma Harry Haag sofort zu informieren, wenn Dritte Rechte an der Ware geltend machen.

9.1.
Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

9.2.
Die bloße Präsentation der Waren innerhalb des Online-Shops ist als reine Leistungsbeschreibung anzusehen, keinesfalls als Garantie für die Beschaffenheit der Artikel.

Erfüllungsort für alle vertraglichen und gesetzlichen Ansprüche ist, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist oder zwingende gesetzliche Vorschriften entgegenstehen, der Geschäftssitz der Firma Harry Haag.

Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist ausschließlicher Gerichtsstand 87700 Memmingen, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Im Übrigen gilt der gesetzliche Gerichtsstand.

Für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts sind ausgeschlossen